Beschreibung

Eine Nation in reger Betriebsamkeit: England rüstet sich für das Pferderennen von Ascot! Die Jockeys sind in Topform, die Pferde werden bis zur Ermüdung gestriegelt und die Modistinnen legen Nachtschichten ein – nur einer hat sich diesen ereignisreichen Tag für eine ganz und gar unglamouröse Tat ausgesucht: Noch vor dem Anpfiff wird ein beliebter Sportmoderator erstochen. Und ausgerechnet Reitmuffel Arthur gerät mitten in die Ermittlungen.

Rezension

"Ein Schmöker für lange Winterabende, geschrieben vor einem passionierten Gärtner und engagierten Iris-Züchter.", Wohnen & Garten 20151120

Autor

Harold Philipp Arthur Escroyne ist der 36. Earl of Sutherly. Nach seinem Kunststudium arbeitete er als Werbegrafiker für einen bekannten englischen Shortbread-Hersteller. Lord Escroyne ist für seine Nacktstängel-Schwertlilienzucht (Iris aphylla) über die Grenzen der Grafschaft hinaus bekannt. Der passionierte Gärtner gewann zahlreiche Preise.

 

Hufs Meinung

Als Krimi ist es recht spannend und ich hatte wirklich keine Mühe, das Buch zu Ende zu lesen! Aber das Spannendste war eigentlich: Finde den Fehler! Der Pferderennliebhaber merkt, dass der Autor mehr im Garten als auf der Rennbahn zuhause ist.

4 Ausschnitte aus dem Krimi. Diesmal ist der Gärtner nicht der Täter, aber der Autor!

Wer die Fehler findet, darf gerne mit dem Scala Racing Club nach ASCOT oder vielleicht nächstes Jahr nach Cheltemham kommen und dort die Derbies und Gold Cups bestaunen.